Gewässerschutzbeauftragte/r nach §§ 64, 65 WHG - Grundlehrgang

Gewässerschutzbeauftragte beraten Unternehmen in allen Angelegenheiten hinsichtlich des Gewässerschutzes. Sie überwachen die Einhaltung der Gesetze und der betrieblichen Anordnungen, kontrollieren die Anlagen hinsichtlich störungsfreier Abläufe, der Wartung und vorgeschriebener Messungen. Zudem wirken sie bei der Entwicklung wassersparender betrieblicher Verfahren sowie Produktionstechniken mit.

Zielgruppe

     
  • Bestellte oder angehende Gewässerschutzbeauftragte aus dem industriellen, gewerblichen und kommunalen Bereich
  • Verantwortliche und beauftragte Personen für Umweltschutz in Industrie und Kommunen
  • Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz, die ihrer Fortbildungspflicht nachkommen müssen

Qualifizierungsschwerpunkte

(Auszug)

 

     
  • Rechtlicher Rahmen des Gewässerschutzes
  • Wasserrechtliche Verordnungen & technische Regeln
  • Umgang mit und Lagerung von wassergefährdenden Stoffen
  • Behandeln und Einleiten von Abwässern
  • Prüfung von Anlagen, Erstellung von Anweisungen und Jahresberichten
  • Aufgaben, Rechtsstellung, Haftung des Gewässerschutzbeauftragten

Abschluss

     
  • Erwerb der Fachkunde für Gewässerschutzbeauftragte nach §§ 64, 65 WHG

Förderung/Kosten

     
  • Lehrgangsgebühr: 1.080,00 €
  • zzgl. Prüfungsgebühr: 100,00 €
  • inkl. Lehrgangsunterlagen und Seminarverpflegung
  • Absolventen der Technikerschule Augsburg erhalten 10 % Rabatt auf die Lehrgangsgebühren

Dauer

Vollzeit
15.07.2019 - 18.07.2019
23.09.2019 - 26.09.2019
18.11.2019 - 21.11.2019

Unterrichtszeiten

Vollzeit
Mo.-Do.: 9:00 bis 17:00 Uhr

ORT

Private Technikerschule Augsburg
Alter Postweg 101
86159 Augsburg

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN


Frau Anna Leitenmeyr
anna.leitenmeyr@bbz-augsburg.de
0821 9074-290
 

Unsere Partner