Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE integrativ)

Die Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung (BaE) ermöglicht jungen Menschen mit Lernschwierigkeiten einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu erreichen. Bei der dualen Ausbildung findet die betriebliche Ausbildung in Werkstätten und in verschiedenen Abteilungen des BBZ statt. Dies wird ergänzt durch den regulären Besuch der Berufsschule sowie Praktika in Kooperationsbetrieben.

Zielgruppe

     
  • Jugendliche und junge Erwachsene ohne berufliche Erstausbildung, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben

Voraussetzungen

     
  • Festgestellter Förderbedarf durch die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter

Qualifizierungsschwerpunkte

     
  • Kaufmann/frau für Bürokommunikation (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
  • Fachkraft im Gastgewerbe (Ausbildungsdauer 2 Jahre)
  • Friseur/in (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
  • Metallbauer/in, Fachrichtung Konstruktionstechnik (Ausbildungsdauer 3 ½ Jahre)
  • Fachkraft für Metalltechnik (Ausbildungsdauer 2 Jahre)
  • Kaufmann/frau im Einzelhandel (Ausbildungsdauer 3 Jahre)

Abschluss

     
  • Kammerprüfung zum Erwerb des Gesellen-/Facharbeiterbriefs (IHK/HWK)

Förderung/Kosten

     
  • Förderbar über die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter

Dauer

Vollzeit
16.09.2013 - 12.03.2021

Beginn jeweils mit dem laufenden Ausbildungsjahr im Herbst

Unterrichtszeiten

Vollzeit
Je nach Ausbildungsberuf, Vollzeit bei 39 Wochenstunden

ORT

Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe gGmbH
Mindelheimer Straße 14-16
86154 Augsburg

IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN

Frau Anka Röger
anka.roeger@bbz-augsburg.de
0821 9074-155
 

Unsere Partner und Auftraggeber